Articles | Volume 4, issue 1
Foss. Rec., 4, 29–35, 2001
https://doi.org/10.1002/mmng.20010040103
Foss. Rec., 4, 29–35, 2001
https://doi.org/10.1002/mmng.20010040103

  01 Jan 2001

01 Jan 2001

Die Beziehungen zwischen E. F. v. Schlotheim und D. L. G. Karsten (nach den Briefen von Karsten an Schlotheim)

G. Hoppe G. Hoppe
  • Museum für Naturkunde, Institut für Mineralogie, Invalidenstr. 43, 10115 Berlin, Germany

Abstract. Ein anonymes Angebot zum Mineraltausch von 1790 und anschließende, bisher unbekannte Briefe leiteten die Beziehungen von D. L. G. Karsten zu E. F. v. Schlotheim ein. Der später berühmte Paläontologe Schlotheim zeigte sich noch ganz als mineralogischer Sammler. Nach dem Studium Schlotheims an der Bergakademie in Freiberg setzten sich die Kontakte fort. Sie lassen Karstens lebhaftes Interesse an Schlotheims beginnenden paläontologischen Arbeiten erkennen.

So far unknown letters from D. L. G. Karsten to E. F. v. Schlotheim and an offer to change minerals from the year 1790 stated the connection between both men. The later famous paleontologist Schlotheim was a mineralogical collector at that time. After studying in Freiberg, Schlotheim developed paleontological interests. In this Karsten confirmed him.

doi:10.1002/mmng.20010040103